Was Spendesk in Berlin vorhat
berlin-office-spendesk

Was Spendesk in Berlin vorhat

Benjamin Romberg

Es gibt aktuell viele aufregende Neuigkeiten bei Spendesk; erst kürzlich haben wir unsere Series B über 35 Millionen Euro mit Index Ventures verkündet.

Damit verfolgen wir drei Ziele:

  1. Unsere Plattform weiterentwickeln
  2. Unser Team global aufstellen
  3. In neue Partnerschaften und Integrationen investieren

Für den deutschen Markt ist vor allem der zweite Punkt relevant. Denn: Spendesk kommt nach Deutschland – wir können es kaum erwarten, unser neues Büro in Berlin Mitte zu beziehen.

Warum wir nach Deutschland kommen

Spendesk kam 2016 in Frankreich mit einer simplen Idee auf den Markt: es Unternehmen zu ermöglichen, alle ihre Ausgaben über eine einzige Plattform zu verwalten.

Die meisten Firmen nutzen dafür verschiedene Tools wie geteilte Kreditkarten, Paypal, Spesenabrechnungen und Rechnungssoftware. Und dann sind da noch die berüchtigten Exceltabellen.

Der Ansatz von Spendesk: Wenn das Team alle Zahlungen über ein zentrales System abwickelt, sind die Nachverfolung und das Reporting einfach.

Seit dem Launch des Produkts ist viel passiert, wir sind stark gewachsen – und seit 2018 ist Spendesk auch auf dem deutschen Markt verfügbar. Schnell hat sich ein begeisterter Kundenstamm entwickelt; in weniger als zwölf Monaten hatten wir die ersten 100 Kunden in Deutschland.

Heute nutzen mehr als 300 deutsche Unternehmen Spendesk, darunter bekannte Namen wie Personio, Wefox Group oder Flixbus, die unsere Plattform täglich nutzen, um ihre Ausgaben zu managen. Die Nachfrage ist groß. Deutschland ist der am schnellsten wachsende Markt für Spendesk mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 500 Prozent – es gibt also keinen Grund, warum nicht noch viel mehr Firmen von unserer Lösung profitieren sollten.

Es gibt mehr als 1,7 Millionen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Europa, rund ein Viertel davon in Deutschland. Wir wollen so vielen Firmen wie möglich auf dem größten europäischen Markt dabei helfen, ihre Ausgaben intelligenter zu managen.

Endlich dauerhaft in Berlin

Um Kunden in der DACH-Region den bestmöglichen Service zu bieten, brauchen wir natürlich ein exzellentes deutschsprachiges Team mit viel Erfahrung auf dem Markt.

An alle französischen Start-ups, die versuchen, den deutschen Markt von Paris aus zu bedienen: Viel Glück!

Deutschsprachige Mitarbeiter in der französischen Hauptstadt zu finden, ist kompliziert. Spendesk hatte das Glück, eine Gruppe unglaublich talentierter Menschen zu finden, die es mit uns so weit gebracht hat.

Aber um weiter zu wachsen, gibt es nur eine Möglichkeit: vor Ort sein. Und für deutsche Tech-Unternehmen bedeutet das, nach Berlin zu kommen.

Jedes Jahr werden mehr als 500 neue Tech-Start-ups in Berlin gegründet. Mit dem bevorstehenden Brexit ist die Stadt im Begriff das neue Silicon Valley der EU zu werden, Stichwort: Silicon Allee. Ein Drittel der Entrepreneure in der EU glaubt, dass Berlin zum neuen Geschäftszentrum in der EU aufsteigt.

Viele große Firmen wie Airbnb oder Facebook haben bereits Büros in Berlin bezogen. 40 Prozent unserer deutschen Kunden sind in Berlin; schon jetzt reist unser Team nahezu wöchentlich in die Stadt. Es ist an der Zeit, dass wir dauerhaft vor Ort sind.

Wir bauen dort zudem eine Community für Finanzexperten auf mit regelmäßigen Treffen: CFO Connect Berlin wurde im November 2018 ins Leben gerufen und wir haben bereits eine Handvoll Events organisiert, zu denen jeweils mehr als 60 Teilnehmer aus der Berliner Finanzszene gekommen sind. 

Wir suchen Verstärkung

Die Spendesk GmbH wurde im Juli 2019 gegründet – und unser Berliner Büro ist inzwischen eröffnet! Wir sind bei einem unserer großartigen Kunden eingezogen: Rent24.

rent24-spendesk

Man findet uns jetzt zwischen anderen schnell wachsenden Tech-Firmen in Mitte.

Und natürlich sind wir auf der Suche nach weiteren Kollegen für das neue Zuhause: 30 bis 50 Teammitglieder in Sales, Marketing und Customer Success, das ist der Plan.

Nach wem suchen wir?

Es gibt verschieden Herausforderungen im deutschen Team, für die wir Verstärkung brauchen.

Werde Teil des Spendesk Teams

Sales

Wir suchen nach Business Development Representatives, die potentielle Kunden beraten und auf ihre Bedürfnisse eingehen können. Es geht vor allem darum, Probleme zu analysieren.

Für unser Sales Team brauchen wir auch Account Executives, um die perfekte Lösung für die Probleme der Kunden zu finden.

Customer Success

Wir suchen aufgeweckte und einfühlsame Persönlichkeiten, die unseren Kunden dabei helfen, das meiste aus Spendesk herauszuholen. Mit ihrer Expertise stellen sie sicher, dass alle Probleme gelöst werden und Kunden ihre Ziele erreichen.

Marketing

Auch unser Marketingteam braucht Verstärkung von Experten im Bereich Content, Inbound und SEO. Damit noch mehr Unternehmen erfahren, dass es endlich eine Möglichkeit gibt, Ausgaben intelligenter zu managen.

Du fühlst dich angesprochen? Sieh dir unsere Stellenausschreibungen für das Berliner Büro an.

Ein großes Dankeschön an unsere deutschen Kunden

Der wichtigste Faktor für unseren Erfolg in Deutschland waren, sind und bleiben: unsere Kunden.

Von den ersten Beta-Testern bis zu den Unternehmen, die gerade erst ihre erste Demo erhalten haben – wir sind unendlich dankbar für das Vertrauen in uns. Das Feedback, die Kommentare und die Fragen, die wir täglich erhalten, sind der Schlüssel, um unsere Plattform weiter auszubauen und für die Bedürfnisse unserer Kunden zu optimieren.

Ihre Zufriedenheit hat allerhöchste Priorität für unser Team.

Auch wenn Spendesk weiter wächst, wird sich das nicht ändern. Versprochen.

Inside Spendesk Neuigkeiten Spendesk
Stay in the know

The latest spend management insights. Straight to your inbox.

rocket

Benjamin Romberg

Benjamin Romberg hat zunächst Erfahrung als Journalist im Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung gesammelt, bevor er in den Bereich Marketing und PR wechselte. Bei Spendesk kümmert er sich um die redaktionellen Inhalte für den deutschen Blog sowie um die Öffentlichkeitsarbeit.